Schweizerische Gesellschaft für Kardiologie
Société Suisse de Cardiologie
Società Svizzera di Cardiologia
Kontakt

Tour de Cœur 24. August 2011
Defekthexe und Regen können die gute Stimmung nicht trüben

Tag 4: St. Geosmes – Troyes: 150km, 1000 Höhenmeter

Gemäss Auskunft der Muotathaler Wetterfrösche soll die Störung erst nach dem Mittagessen kommen. Die dunklen, kurz nach dem Start am Horizont auftauchenden Wolken belehren uns aber rasch eines besseren. Umso malerischer und eindrücklicher zeigt sich die Landschaft am westlichen Ende des Burgundes in rasch wechselndem Licht. Unzählige Dörfer mit romanischen Kirchen laden zum Verweilen ein – dagegen sprechen die heute zu bewältigenden 150 km mit knapp 1000 Höhenmetern.

Zusammen mit den Regenschauern gibt auch ein E-Bike vorübergehend den Geist auf. Rascher Ersatz kommt wie immer von Jürg Ackermann, der still im Hintergrund den Begleitwagen lenkt, hilft beim Ein- und Ausladen. Andy Hofmann steht im Regen – die Erkältung vom ersten Tag ist zwar am Abklingen, aber die Regenjacke ist im Begleitgepäck im Auto… Sofort ist Jürg auch hier zur Stelle.

Gegen Mittag regnet es teilweise wolkenbruchartig. Die Zweifel, wie und wo wir unser tägliches Picknick einnehmen würden kann Theres Eitzinger mit einem wunderbar gefüllten Tisch in einem ehemaligen Waschhäuschen nicht nur zerstreuen, sondern gibt uns zusammen mit den frischen Kleidern Mut für den Rest der Etappe durch die Champagne in Richtung Troyes an der Seine.