Schweizerische Gesellschaft für Kardiologie
Société Suisse de Cardiologie
Società Svizzera di Cardiologia
Kontakt

Tour de Cœur 22. August 2011
Französischer Jura, für Herz und Seele – und Hitzeerprobte

Tag 2: La Chaux-de-Fonds – Geneuille/Besancon: 130 km Distanz, 1152 m Anstieg, Temperatur minimal 18 Grad C, maximal 42.5 Grad C, Durchschnitt 31 Grad C.

Die klimatischen Daten dieser Hitzefahrt  mit einer Durchschnittstemperatur  von 31 Grad C durch den wunderschönen französischen Jura sind eindrücklich. Dabei hat alles in La Chaux-de-Fonds ganz kühl begonnen. Die Abfahrt zum Doubs ist erstklassig. Was für eine Idylle unten im Tal. Kühle Morgenluft, Schwäne und Fischer im Gegenlicht!

Mit dem ersten Anstieg verabschieden wir uns von der Schweiz.  Der französische Jura ist voll von Wäldern, einzelnen Seen und es findet sich kaum eine Menschenseele weit und breit

Die Mittagsrast am kühlen Fluss bei einem Zisterzienserkloster mit gedecktem Picknick-Tisch voll von Salami, französischem Käse, frischem Gemüse, Früchten und von Theres Eitzinger gebackenem Rüeblikuchen ist so etwas wie eine Verheissung aufs Paradies. Die Realität – sprich „la chaleur de la France“ holt uns beim nächsten Aufstieg rasch wieder ins diesseits zurück. Jeder Dorfbrunnen bietet bei über 40 Grad Wärme eine herrliche Abkühlung.

In der Nachmittagshitze erreichen alle 3 Gruppen Geneuille, ein Dorf wenige km nordwestlich von Besancon mit 2 Schlössern. In einem der beiden, im Chateau de la Dame Blanche aus dem 18. Jahrhundert, werden wir aufs vorzüglichste verwöhnt im kühlenden Schlossgarten.